Category archive

Aktuelle Politik

Aktuelle Politik

10 TIME TRAVELERS – That May Have Been Caught on Tape

in Science News in

Here are ten Time Travelers that may have been caught on tape number 1 is the unknown demonstration this video is uploaded and 12 and features a man showing his pictures he received from his uncle the pictures are very strange because even though he received them in 2012 that shows pictures of a demonstration occurring in 2016 the route will be protesting against some kind of time-travel program and focuses on one specific politician at first it was believed that he was going to be some kind of a presidential candidate but we know now that that is not the case and the year is of course currently 2016 so if this demonstration is going to happen it’s Gotta happen soon number two is the boxing fan in the 1995 boxing match between

Mike Tyson and Peter McNeeley and audience member can be seen holding a very strange-looking device it appears that this man is recording the match with a smartphone obviously smartphones didn’t exist and I 1895 and camera phones where do you have until 2000 the video was uploaded to YouTube and it blew up getting around five million views a lot of people claimed it was a 1995 Casio camera but people that responded to this by stating that the colors are 100% similar and also asking the question why would you record vertically but to be honest why does anyone record for Italy number 3 is faster than this event took place in Uruguay at a football match that was being broadcasted live when it goes to a long shot of the crowd and the field that

Person in the crowd can be seen running at an incredibly fast rate a lot of people have speculated that this is fake and even if it was real people have stated that this would not constantly traveling through time however the person running is seemingly running through actual people at certain Believers of time travel have stated that this is actually would happen if someone were to travel through time number for is the Chaplin Time Traveler Charlie Chaplin’s 1928 movie The Circus there’s a very interesting scene that went on to Cops to get millions of viewers this is because in one scene a woman walks by and appears to be holding a cell phone she’s using the same mannerisms that someone on the phone would use and she also has to be talking into it now obviously cell phones didn’t exist in the 19 twenties and they wouldn’t be invented for almost fifty years after this film was made so many people and as a sign that it was a time traveler from the future trying to send us a message to be honest

if that’s true The Time Traveler’s pretty clever I mean they would obviously have knowledge that job then we’ll go on to be one of the most iconic filmmakers in history so walking into one of those shots with a modern piece of technology is a pretty clever way of telling people that time travel is possible again not saying it’s true just saying smart thinking possible time traveler smart thinking number Angel videos of CCTV footage taken in Japan it appears as if a truck motorbike what the fuk just happened so this mysterious character apparently comes out of nowhere and saves them and I was about to get hit the truck driver gets out of his vehicle assuming that he is just hit someone and seems very shocked when he realizes I have the mysterious character quickly walked away from the scene leaving the truck driver on the motorcycle extremely confused there’s been a lot of speculation as to whether or not this is real but even if it is fake it’s very well-put-together number 6 is the Russian cyclist this video dinosaurs and the event in question is very quick however it is still very interesting so these two men are

talking to each other when a cyclist seemingly appears out of nowhere even when the guy talking is moving around the camera still doesn’t tell me what many people believe it’s just the camera angle that angle would be incredibly difficult to get right number 7 is the Phantom car this video is pretty similar to the one we just discussed except it is a lot harder to explain someone record eating footage from their dashboard picked up this incident which shows a car seemingly appearing out of town again people have tried to justify this with camera angles and not maybe a possibility except the driver in front of the camera reacts of this event as if the car did indeed pop out of nowhere number race is the man who found out how can you kissed is a man who claimed he went through a portal that was in his kitchen and met him Central course on the surface this seems like a crazy story that no one would believe we’ll talk and realize that nobody will believe him so we took a video with himself this could easily just trying to look alike except for the fact that they had the exact same tattoos it may be extremely unlikely but there are scientific theories that would be in this to be possible so who knows number 9 is the mysterious woman this footage is similar to

(WARNING) CERN HAS OPENED A PORTAL TO HELL 2016

in Science News in

(WARNING) CERN HAS OPENED A PORTAL TO HELL 2016

The reality check we are warned talking has come straight out and said the God particle and this is what you’ve heard referred to time and again as the Higgs boson particle the God particle found by CERN destroy the universe that this man is an atheist and he says there is no God yet he says that’s what’s happening right now in Switzerland and I’ll give you what they’re trying to do in a moment what’s happening at this very minute in CERN Switzerland has the potential to destroy the universe this is a theoretical physicist

Is this Sons attempt to do so by attempting to recreate the Big Bang within a man made structure this is frightened Stephen Hawking so much do they know that they know that they know what they’re doing right now getting closer and closer we think he looks very much like

How much energy is keeping it together Neil deGrasse Tyson told co-host Eugene mirman on his StarTalk radio show today you put more than that amount of energy into the object it will explode

PART 2!

I’m a Physicist At CERN We’ve Done Something We Shouldn’t Have Done part one

HELL EXISTS! Scientific Proof That Hell Exists

in Science News in

HELL EXISTS! Scientific Proof That Hell Exists

The real reason for Easter the real reason for Christmas the real reason for any of these holidays are the reason that Jesus came and he went through the death burial and resurrection that he went through is the save us from the penalty of our sins would you agree everything that Jesus did the holidays that we observe its really primarily for one is not for Easter eggs right not to put up a Christmas tree correct the real reason is he turned it off to save you and me from the consequences of our Turner’s and your thoughts words and deeds often have unintended so that’s the real reason when we talk about this issue because what is the penalty for sin it is a separation from God.
 
 
Try it is an eternal isolation which God calls hell hell and he does not paint a symbolic metaphorical picture about it he seems to paint a very little picture time we start to tread on the serious topics like the future of the Soul going to hell if they don’t you know if they have been in there so long then they go to hell that’s the punishment the wages of sin is death and start talking about these kind of serious things people object don’t they and people say things like well I don’t believe but I don’t try have you heard that you’re sure and you know it first it sounds logical and if some people want to be blunt though just so you know what I don’t believe in your help I don’t believe it I don’t know there’s a good God that he would make him meaning of Easter and Christmas and the holidays become diluted because the original intention of the action of God.
 
No longer has meaning and no longer has an end no longer has a purpose it just because of whatever I want to make it in for some they make it into a you know a holiday about bunnies and eggs and chocolate and of course I don’t think that’s the way God intended we’ve talked about the seven holidays that God intended so what is God’s intention is to save us and take a look at this area that people have to tread lightly upon and many pastors would not even mention it and so I’m trying to do you a service I’m not trying to scare you I’m trying to do you a story I’ll tell you the full counsel of God’s word and you be the judge whether God has made a good case God understands our skepticism and our doubts and so he tries to prescribe convince us lead us so where is hell what Jesus said in Matthew chapter 12 verse 44 as Jonah was three days and three nights in the belly of the great fish so will the son of man be three days and three nights in where read it for me the heart of the Earth where’s that turns off your feet for a moment that’s under the ground is that right okay what’s under the ground Toronto hot hot place that Jesus spoke that 2000 years ago an.
 
I don’t think they had deep mining shafts in fact the deepest mining shafts never get to hell but you know it’s one of the rules turned every so many you know I don’t quote me it’s in my book but I think like every meter something like that every time you go down the temperature rises by a certain amount you know after you go through a layer okay so there’s like a calculation for that miners would have to be aware of things like that but she just knew that one of the things about people is that so well I don’t believe God unless he knew more than I know CLS unless he sees 2090 I won’t believe it until God says let me tell you something that you couldn’t possibly know about so that it would convince you when you learn how later on thousands of years later on and the division of the Earth by the way the internal structure of the earth actually matches the exactly
 

God Exists! Scientific Proof That God Exists – Believe in God in 5 Minutes

in Science News in
god-exist

God Exists! Scientific Proof That God Exists – Believe in God in 5 Minutes

By Gerald Schroeder – My name is Gerald Schroeder I have a headache I got a strong science background from MIT Massachusetts Institute of Technology bachelor’s Master’s PhD 74 physics test a whole range of atomic bombs detonated move to Israel that my wife Barbara suffered a great writer and then teach Torah and science so luckily I’m lucky that I have the two that come together and one of the questions is a sign that the scientist is how can a scientist really believe that there’s something really for your face God it was his metaphysical whatever acting in the world are producing the world the irony is the questions we don’t start science has in fact discovered God and you can talk to the Hardline atheists and they will say it looks like science has indeed discovered God and how would that be what if you take the trouble of going to the web and they’re typing wmap the initials for a satellite is a diagram that shows the development of the Universe from the creation over time but your timeline every word of that diagram comes from the NASA site it is the condensed knowledge the scientific Community has the university and how we got to where we are today each of the lines the vertical lines is another billion years okay you’re starting a burst of energy at the extreme left side of the diagram and you end up at the 4 and we will go over it indicates expansion all directions of course because of the time line we can’t show that on and a single piece of paper we see here most amazingly the movie English beginning to the universe and fifty years that it was creation of the universe trial.

University 50 years ago the overwhelming scientific opinion why the universe is eternal it was never a beginner Bible is wrong for the very first sentence and then we discovered suddenly Arno penzias and Robert Wilson the Bell Labs New Jersey the northeast of us discovered the trial of the Big Bang the energy left over which George Demos 60 years ago predicted that if they had been the universe created would have exploded and the energy to get more and more diverse and panties and Wilson these are the pictures of Everett Wilson discover trial energy that had been predicted overnight the Bible got it right there was a beginning to the end of the Block in the diagram is nothing inside of vacuum vacuum service in that diagram with in that kind of expansion vac vacuums or empty space and space is something the black of the paper around the diagram is nothing it doesn’t fit in our human brain could humans think in a box a box made of time space and matter /energy no human as clever as they won’t be as expensive as they might be things out of that box so we see outside that guy that was nothing but use the words but we can’t conceive of nothing doesn’t fit in the human brain trial how are we going to have this idea for a God or not notice that the creation force is the three-letter word God if you look at the words carefully trying to fluctuations that understanding was first brought down by 10 trailer and bring a human being in the journal Nature and was trying for 2 years ago the universe allows creation of something from nothing provided you have the laws of nature Quantum fluctuations. Was in the world that you can create something from absolutely nothing provided you got the laws of nature quantum physics and the law of relativity and understood what scientist discovered we can create the universe from absolutely nothing provided we have the forces of nature are the laws of nature the forces of nature are physical they act on the physical so if they want the universe that means they predate the universe so now we have a sitter for his record in the Lone Ranger that are not physical that are able to act on the physical they create the physical for absolutely nothing and they predate the universe which means they predate our understanding of time putting together that sounds very familiar you haven’t noticed it that’s the biblical definition of God Toronto

T. is running one more test left left left hanging we can talk about it another time perhaps is that which created the universe strong force is active in the universe but up to that point science says we pray you are correct that the definition of a Biblical God is 3 day trial outside of time God is not a physical being is is a force and it creates the universe you’ll notice that the opening chapter of Genesis the only name for God is Elohim God as Manifest in the universe science has indeed discovered the biblical God will we just need one part left to show that which created the universe is older than the universe itself the fact that you’re watching it now pretty much established that point.

 

Earth MUST Be WARNED! 🔴 French ASTRONAUT says worse will happen. GIVES UP Before Suicide Attempt.

in Science News in

French ASTRONAUT says worse will happen. GIVES UP Before Suicide Attempt.

PLANET X EFFECTS:SOLAR ERUPTION/QUAKE UPDATE! 2016!!
Could a major SHOCK WAVE of ENERGY be heading right for PLANET EARTH? Inside Military sources say „NASA is watching the sky for this Global event to reveal itself in October of 2016 with as they call it „The Second Wave“, and then again in December of 2016 with the power punch of energy we as humans have never seen before.“ Which they believe could effect up to 1/3 of humanity.

In 2004 NASA recorded the biggest Pulsar wave to come in contact with our atmosphere in human recorded history. Scientists detected a flash of light from across the Galaxy so powerful that it bounced off the Moon and lit up the Earth’s upper atmosphere. The flash was brighter than anything ever detected from beyond our Solar System and lasted over a tenth of a second. NASA and European satellites and many radio telescopes detected the flash and its aftermath on December 27, 2004. The scientists said the light came from a „giant flare“ on the surface of an exotic neutron star, called a magnetar. The apparent magnitude was brighter than a full moon and all historical star explosions. The light was brightest in the gamma-ray energy range, far more energetic than visible light or X-rays and invisible to our eyes.

Such a close and powerful eruption raises the question of whether an even larger influx of gamma rays, disturbing the atmosphere, was responsible for one of the mass extinctions known to have occurred on Earth hundreds of millions of years ago. Also, if giant flares can be this powerful, then some gamma-ray bursts (thought to be very distant black-hole-forming star explosions) could actually be from neutron star eruptions in nearby galaxies.

Could NASA be expecting a „SECOND WAVE“ to hit earth as soon as this October 2016? And if so what do they think December is gonna do to us? If you notice the report given by NASA on their page about the event, it was after it had already happened, NOT before. With that said, would they tell us this time if they believe it could be worse? With so much speculation to the End Times and what we should expect to see in the coming days of the End Times, its rather hard to believe anything anyone says anymore. Mike from around the World makes some very good points of reference to our recent concerns of Climate Change and what the real reason for Climate Chaos really may be.

Please take a moment to listen to this presentation, and decide for yourself what you believe. If what Mike is saying in this presentation is true, then we are all in for a real awakening very very soon.

We focus more on news related to this watchwords = Planet x, x-planet, nasa news, nasa update today, geography news, nibiru latest, news nibiru, today on nibiru, october 21st nibiru news, hurricane and nibiru, nibiru disaster, world killer nibiru, when is nibiru coming, is nibiru true, what is nibiru, where is planet nibiru in, how does planet nibiru look. like,UFO,Ufology,area51,ovni,military,news,ET,Alien,Movie,sightings,Sighting,NASA,ISS,Space,Usa,Russia,astronaut,spaceship,Rocket,marshal,Ashtar,sheran,Nibiru,Planetx,history,God,ww3,Meteorite,Hubble,anonymous,conspiracy,iluminati,FEMA,Sky,Earth,Moon,proof,Sun,Galaxy,Star,Stargate,nwo,flying,saucers,footage,Crop,circles,seal,Documentary,Conspiracy,illuminati,russian,Army,Evidence,Spirit,Plane,War,World,Anunnaki,riots,martial.law,trump,obama,mnarines,pentagon,rapture. Source: https://www..com/channel/UCo9ejUsE-PJNTdox_Nds_NA?guided_help_flow=3

For more from NASA on the 2004 Event
http://www.nasa.gov/vision/universe/w

PLEASE SHARE AND GET THIS MESSAGE OUT TODAY!

THE TRUTH IS OUT THERE.

THANK YOU FOR CHECKING US OUT. STOP BY ANYTIME!

Let US know what is on YOUR MIND.

 

SCARY as HELL? Demonic Alien Grim Reaper At Hillary’s Press Conference!

in Science News in

SCARY as HELL? Demonic Alien Grim Reaper At Hillary’s Press Conference!

SCARY as HELL? Demonic Alien Grim Reaper At Hillary Clinton’s Press Conference!! This was sitting in the back of the room while people were waiting for Clinton to give her last speech. Both images are pictures taken of television screens that had paused the action from two different networks. Any idea what that is?

I filmed this UFO being chased by a small plane in Letchworth Hertfordshire. The unedited footage is at the end. I zoomed and added music for effect but that is all. My whole family saw it and can’t explain what it is. Have you seen anything like this before? https://youtu.be/Uvh-Zxwvg6E

#1 Most Viewed UFO Youtube Channel Thirdphaseofmoon Shares Your Incredible UFO Videos To the World! Upload your UFO Video To Youtube, Then Copy Paste The Link To My Email! cousinsbrothersproductions@gmail.com Keep Your Eyes on the Skies! We are not Alone!

50 Million-Year-Old Microchip Found In RUSSIA!!? UFO Alien Crash 2

in Science News in

50 Million-Year-Old Microchip Found In RUSSIA!!? UFO Alien Crash  2

Researchers have made another incredible discovery Source https://www.facebook.com/photo.php?fb… in Labinsk, Russia. According to scholars, this discovery marks the beginning of a completely new history, one that many ancient alien theorists have been talking about for years. The object that researchers have found is believed to be some sort of ancient microchip and according to researchers, this ancient microchips dates back MILLIONS of years. After countless tests, researchers have come to the conclusion that this antique piece was used as some sort of microchip in ancient times.

Guide Reveals What This Energy Drink REALLY Does To Your Body

in Science News in
energie-getraenk

Guide Reveals What This Energy Drink REALLY Does To Your Body

by Daily MailDespite all the health warnings against energy drinks, it seems appreciation for Red Bull has not wavered. Whether it’s a boost for work, an energy-kick while driving, or a caffeine high mixed with spirits, millions of people guzzle the canned beverage on a daily basis.

But do we actually know what it is doing to our bodies? Probably not. Here, in a step-by-step guide, we describe what happens 10 minutes, two hours, and even 12 days after you finish a can.

energy-drinks

 

The data, courtesy of gift site Personalise, offers an alarming insight into the science of the drink. And it comes just weeks after a study claimed Red Bull and liquor cocktails have the same effect as cocaine on a teenager’s brain. Just as with the Class A drug, the cocktail can have a devastating affect on the chemical balance of the brain that lasts long into adulthood. This is a taste of the effect it has on the body in the first 12 days of finishing a can:

 

FIRST 10 MINUTES AFTER FINISHING A CAN

The caffeine begins to permeate your bloodstream.

In turn, your heart rate and blood pressure start to pick up pace.

15-45 MINUTES LATER

If you drink it fast, you’ll start feeling more alert and concentrated around 15 minutes later. Slow drinkers may not feel the effects for about 40 minutes.

30-50 MINUTES LATER

Caffeine absorption is complete. Your pupils dilate, your blood pressure rises, as a response your livers dumps more sugar into your bloodstream. The adenosine receptors in your brain are now blocked preventing drowsiness.

Your blood sugar spikes, causing an insulin burst. Your liver responds to this by turning any sugar it can get its hands on into fat – of which there is plenty.

1 HOUR LATER

Your body starts to experience a sugar crash, as well as the effects of the caffeine dying down, you’ll start to feel tired and energy levels will start to feel low. You’ve also now urinated out all the water that was in the Red Bull.

First, however, that water infused with valuable nutrients that your body could have used hydrate your system or strengthen your bone, which were also washed out.

5-6 HOURS LATER

It takes this long for the amount of caffeine to halve in your body.

For women who take the Pill, it will take 10 hours.

12 HOURS LATER

The time that it takes most people to fully remove caffeine from their bloodstream.

The speed at which this happens does depend on many factors from age to activity.

12-24 HOURS LATER

Withdrawal symptoms kick in.

About a day after you had your caffeine hit, you’re in the mood for another. If you have become used to a daily – or more regular – fix, you will start to feel lethargic, distressed, experience headaches and constipation.

7-12 DAYS LATER

Studies have shown this to be the time frame for your body to become tolerant to your regular caffeine dosage.

That means you’ll get used to it and won’t feel the effects as much.

Science Finally Confirms That People Absorb Energy From Others

in Science News in
energy

Science Finally Confirms That People Absorb Energy From Others

„Everything is energy“

A biological research team at Bielefeld University has made a groundbreaking discovery showing that plants can draw an alternative source of energy from other plants. This finding could also have a major impact on the future of bioenergy eventually providing the evidence to show that people draw energy from others in much the same way.

by Michael Forrester – Members of Professor Dr. Olaf Kruse’s biological research team have confirmed for the first time that a plant, the green alga Chlamydomonas reinhardtii, not only engages in photosynthesis, but also has an alternative source of energy: it can draw it from other plants. The research findings were released this week in the online journal Nature Communications published by the renowned journal Nature.

Flowers need water and light to grow and people are no different. Our physical bodies are like sponges, soaking up the environment. “This is exactly why there are certain people who feel uncomfortable in specific group settings where there is a mix of energy and emotions,” said psychologist and energy healer Dr. Olivia Bader-Lee.

Plants engage in the photosynthesis of carbon dioxide, water, and light. In a series of experiments, Professor Dr. Olaf Kruse and his team cultivated the microscopically small green alga species Chlamydomonas reinhardtii and observed that when faced with a shortage of energy, these single-cell plants can draw energy from neighbouring vegetable cellulose instead. The alga secretes enzymes (so-called cellulose enzymes) that ‘digest’ the cellulose, breaking it down into smaller sugar components. These are then transported into the cells and transformed into a source of energy: the alga can continue to grow. ‘This is the first time that such a behaviour has been confirmed in a vegetable organism’, says Professor Kruse. ‘That algae can digest cellulose contradicts every previous textbook. To a certain extent, what we are seeing is plants eating plants’. Currently, the scientists are studying whether this mechanism can also be found in other types of alga. Preliminary findings indicate that this is the case.

“When energy studies become more advanced in the coming years, we will eventually see this translated to human beings as well,” stated Bader-Lee. “The human organism is very much like a plant, it draws needed energy to feed emotional states and this can essentially energize cells or cause increases in cortisol and catabolize cells depending on the emotional trigger.”

Bader-Lee suggests that the field of bioenergy is now ever evolving and that studies on the plant and animal world will soon translate and demonstrate what energy metaphysicians have known all along — that humans can heal each other simply through energy transfer just as plants do. “Human can absorb and heal through other humans, animals, and any part of nature. That’s why being around nature is often uplifting and energizing for so many people,” she concluded.

 

 

HERE ARE FIVE ENERGY TOOLS TO USE TO CLEAR YOUR SPACE AND PREVENT ENERGY DRAINS WHILE RELEASING PEOPLE’S ENERGY:

Stay centered and grounded. If you are centered within your spiritual self (instead of your analyzer or ego) you will sense right away when something has moved into your space. If you are fully grounded, you can easily release other people’s energy and emotions down your grounding cord with your intention.

Be in a state of non-resistance. What we resists sticks. If you feel uncomfortable around a certain person or in a group, don’t go into resistance as a way to protect yourself as this will only keep foreign energy stuck in your space. Move into a state of non-resistance by imagining that your body is clear and translucent like clear glass or water. This way, if someone throws some invalidation at you, it will pass right through you.

Own your personal aura space. We each have an energetic aura surrounding our body. If we don’t own this personal space we are vulnerable to foreign energy entering it. Become aware of your aura boundaries (about an arms length away from your body all the way around, above and below) as a way to own your personal space.

Give yourself an energy cleanse. The color gold has a high vibration which is useful for clearing away foreign energy. Imagine a gold shower nozzle at the top of your aura (a few feet above your head) and turn it on, allowing clear gold energy to flow through your aura and body space and release down your grounding. You will immediately feel cleansed and refreshed.

Call back your energy. When we have our energy in our own space there is less room for other’s energy to enter. But as we focus on other people and projects we sometimes spread our energy around. Create an image of a clear gold sun several feet above your head and let it be a magnet, attracting all of your energy back into it (and purifying it in the gold energy). Then bring it down through the top of your aura and into your body space, releasing your energy back into your personal space.

Here’s a List of the Most Horrifying U.S. Government Experiments

in U.S. Government in
U.S. Government Experiments,

government experiments gone wrong,

government experiments 2015,

government experiments zombies,

government experiments with time travel,

government experiments 2016,

human medical experiments current,

military experiments on soldiers,

unethical human experimentation in the united states,

government experiments zombies

government experiments on citizens,

psychological experiments humans,

messed up experiments,

genetic experiments gone wrong,

russian experiments on humans no sleep,

cruel experiments on humans,

japanese human experiments,

government zombie cover up,

government zombie virus,

zombie experiment game,

mustardgas_jpg_1718483346

During their investigation, Congress and the VA designated the soldiers involved in the tests as “volunteers,” however according to the Oxford Textbook of Clinical Research Ethics, many of the men had been ordered to participate in these activities, and some were completely unaware—since the Department of War did not classify the tests as experiments, consent was not necessary.

mustard-gas-tested-on-soldiers-via-involuntary-gas-chambers-photo-u2

According to NPR, some of the tests subjects were selected by race to see if certain chemicals have the same effect on African-Americans and Asian-Americans as Caucasians, though more Caucasians had been involved since there were more of them enlisted in the military. Records for these experiments were poorly kept, and it’s impossible to tell exactly how many were subjected to these chemical tests, however it’s believed that many veterans who experienced health issues like emphysema, respiratory cancers and leukemia (all of which are related to mustard gas exposure) never realized the connection.

 

3: U.S. Grants Immunity to Monster-Surgeon

Another offense committed by the U.S. government during WWII was its willingness to “condone human torture for advancements in biological warfare” by granting Dr. Shiro Ishii, monster-surgeon of the infamous Unit 731, immunity based on their interest in the results of his research.

u-s-grants-immunity-to-involuntary-surgery-monster-photo-u3

Ishii was responsible for a multitude of horrific atrocities, which included using vivisectiontechniques on his human subjects without anesthesia.

Vivisection is the act of conducting experimental surgery on living creatures (with central nervousness) and examining their insides for scientific purposes. So basically, he was giving unnecessary surgery to prisoners by opening them up, keeping them alive, and not using any anesthetic.

 

While the U.S. was not directly responsible for Ishii’s acts, the fact that they granted him immunity shows their willingness to support such heinous tactics.

 

4: Deadly Chemical Sprays on American Cities

It has been discovered that the government, with the help of the Navy and the CIA, have conducted a series of biochemical warfare simulations on American cities to see how the effects would play out.

deadly-chemical-sprays-on-american-cities-photo-u2

Rankers lists the following air strikes/naval attacks:

 

In 1950, the U.S. Navy, in a simulated biological warfare attack, sprayed San Francisco with large quantities of bacterial pathogens (Serratia marcescens), which at the time were considered harmless. Many citizens developed pneumonia as a result, and at least one person died (William, 206, p. 147–149).

(Democracy Now report from July, 2005.)

 

In 1955, the CIA supposedly released a whooping cough virus on Tampa Bay with boats, causing a whooping cough epidemic that claimed the lives of 12. While thereare a few sources that support this claim, others refute that the CIA was responsible with the belief that the accusation was a propaganda campaign by the Church of Scientology.

Ranker also lists Operation Big Buzz, which was a U.S. military entomological warfare (EW) field test conducted in the state of Georgia. The operation was intended to test the feasibility of “producing, storing, loading into munitions, and dispersing from aircraft the yellow fever mosquito,” according to Med Library. While Ranker claims the mosquitos were infected with yellow fever and dengue fever, leaving numerous Americans to struggle with fevers, typhoid, respiratory problems, and stillborn children, no source was provided, and all other sources found claim the mosquitos were not infected.

 

5: U.S. Infects Guatemalans with STDs

In 2010, the government admitted that it had conducted medical experiments on Guatemalans during the 1940s in which people were infected with syphilis and other sexually transmitted diseases. Originally, U.S. researchers used prostitutes to infect soldiers, prison inmates, and insane asylum patients, however they later began to infect people directly through different procedures, and this included orphaned children.

In a statement from Paul Bekman, one of the attorneys who represented the victims and their families in Guatemala:

They kept a lid on it, making sure that nobody knew about it, and they actively deceived these people. There was no consent obtained for and from anybody.”

 

According to the Washington Post, the experiments were sponsored by the Public Health Service, the National Institute of Health, the World Health Organization’s Pan American Health Organization, and the Guatemalan government. In April it was reported that a lawsuit has been filed against Hopkins University, Bristol-Myers Squibb, and the Rockefeller Foundation for their involvement in the study as well.

 

6: Secret Human Experiments to Test the Effects of the Atomic Bomb

Before dropping the bombs that destroyed Hiroshima and Nagasaki, U.S. scientists secretly tested the bomb’s effects on unsuspecting U.S. citizens. During the Manhattan Project, 18 patients were injected with plutonium. This includes Project Oak Ridge, located in what is now known as Oak Ridge, Tennessee, in which soldiers were injected with micrograms of plutonium. Later, three patients at the Chicago hospital were also injected.

 

As well as testing plutonium, researchers later began testing uranium. Funded by the Manhattan Project, Dr. William Sweet of Massachusetts injected 11 patients with uranium.

And in exchange for the uranium he received from the government, he would keep dead tissue from the body of the people he killed for scientific analysis on the effects of uranium exposure.

 

7: Holmesburg Program

Between 1951 and 1974, University of Pennsylvania Professor, Albert Kligman, was paid by the Dow Chemical Company, the U.S. Army, and Johnson & Johnson to perform experiments on 320 inmates at Holmesburg Prison involving components of Agent Orange that was rubbed on the skin and injected. After initial experiments did not obtain desired results, Kligman increased the dosage of dioxin to 7,500 mg, which was 468 times the dosage Dow had authorized, causing prisoners to developed acne-like lesions and boils, lupus, psychological damage, as well as a variety of other health problems.

chloracne-in-herbicide-worker

During Vietnam, the U.S. used Agent Orange for biological warfare, resulting in generations of birth defects and deformities. Warning, the following video may be disturbing to some viewers:

8: Testicular Implants at San Quentin Prison

For nearly four decades (until 1951), Dr. Leo Stanley served as San Quentin’s chief surgeon. During this time, he performed a wide variety of experiments on hundreds of inmates, many of which involved testicular implants.

dr_-leo-stanley-e1442792522647

Believing he could rejuvenate the elderly, limit criminal behavior, and prevent the reproduction by those deemed “unfit to be parents,” Stanley’s experiments included removing the testicles from executed inmates and inserting them into living inmates. In other experiments, he would implant the testicles of goats, rams, and boars into prisoners as well. When the victim’s body rejected the implants, Stanley would then puree the animal’s testicles “to the consistency of toothpaste,” and then inject it into the victim’s abdomen.

 

9: Infecting Puerto Rico with Cancer

It was discovered in 1931 that, under the sponsorship of the Rockefeller Institute, Dr. Cornelius P. Rhoads had infected Puerto Ricans with cancer to, supposedly, study the effects. Interestingly enough, the accusation came about by Rhoads own admittance in this note he wrote to a colleague:

The Porto Ricans (sic) are the dirtiest, laziest, most degenerate and thievish race of men ever to inhabit this sphere… I have done my best to further the process of extermination by killing off eight and transplanting cancer into several more… All physicians take delight in the abuse and torture of the unfortunate subjects.”

 

After the note became public, Rhoads tried to defend himself by saying his comments were written in anger and meant as a joke. In an effort to protect Rhoads, and by extension, Rockefeller interests, the U.S. government conducted a whitewashing campaign, and the scandal was forgotten until 2002.

infecting-puerto-rico-with-cancer-photo-u3

The American Association of Cancer Research (AACR), who had established the Cornelius P. Rhoads Memorial Award, commissioned a new investigation in 2002 headed by Jay Katz of Yale Law School. Katz was still unable to find evidence of Rhoads’ unethical practices due to the government’s whitewash campaign, however the AACR decided to strip Rhoads if his honor due to his racism.

 

10: Cancer Patients Treated with Extreme Radiation

Between 1960 and 1971, whole body radiation experiments were performed on poor, African-American cancer patients without their consent. The experiments were funded by the Department of Defense to determine the effects of high levels of radiation on the human body, however the victims were led to believe they were receiving a “treatment” for their cancer. Fearing repercussions for their immoral practices, one of the doctors, Robert Stone, began to refer to his patients only by their initials. According to him, this was so “there will be no means by which the patients can ever connect themselves up with the report.”

pentagon-treats-black-cancer-patients-with-extreme-radiation-photo-u3

During those same years, Dr. Eugene Saenger (pictured above), also performed full body radiation experiments on more than 90 poor, African-American cancer patients with funding from the Defense Atomic Support Agency. The consent forms needed to perform the tests were forged, and none of the patients were informed of the risks. They were given 100 or more rads (1 Gy) of whole-body radiation which often caused intense pain and vomiting.

During the Cold War, the government conducted literally thousands of radiation experimentson citizens who were poor, sick, and powerless. This included (but was not limited to) feeding radioactive food to mentally disabled children, inserting radium rods into the noses of schoolchildren (as well as soldiers), releasing radioactive chemicals over U.S. and Canadian towns, injecting pregnant women and their babies with radioactive chemicals, and irradiating the testicles of prisoners.

 

11: Operation Midnight Climax

Operation Midnight Climax, a sub-project of MKUltra, was a CIA mind-control research program that began in the 1950s. The project was ran out of safe houses located in New York and San Francisco where CIA-paid prostitutes lured their victims, at which point the victims were secretly dosed with a variety of substances, including LSD.

Multiple operational techniques were developed from the project, including research into sexual blackmail, surveillance technology, and the use of mind-altering drugs in field operations. Operation Midnight Climax officially came to an end in 1966.

12: Thermonuclear Bomb Test Fallout

Between 1946 and 1962, a number of sights in the Marshall Islands and Pacific Ocean, referred to as the Pacific Proving Grounds, were used by the U.S. government to conduct nuclear testing.

Many local residents of other islands were exposed to the fallout from the blasts, causing radiation sickness, birth defects, and cancer. Most of the islands are still contaminated, and those living on the islands have suffered from increased health problems.

 

13: Tuskegee

Started by the Public Health Service and in collaboration with the Tuskegee Institute, theTuskegee syphilis experiment began in 1932 during the Great Depression and lasted until 1972. The study focused on the natural progression of untreated syphilis in rural African-American men who believed they were being treated for “bad blood.” 600 men in total were chosen from Macon County, Alabama, and of these men, 399 had contacted syphilis before the study began, 201 had not had the disease.

1024px-tuskegee-syphilis-study_doctor-injecting-subject-e1442792992908

None of the men were ever informed of their infliction, and none were treated with penicillin when it became a proven treatment. After receiving pressure from the Tuskegee Syphilis Study Legacy Committee, President Bill Clinton issued a formal apology on May 16, 1997stating:

What was done cannot be undone. But we can end the silence. We can stop turning our heads away. We can look at you in the eye and finally say on behalf of the American people, what the United States government did was shameful, and I am sorry… To our African American citizens, I am sorry that your federal government orchestrated a study so clearly racist.”

 

Ranker’s article mentioned Operation Paperclip as well, in which the U.S. government brought to America and employed more than 1,500 German scientists, engineers, and technicians from Nazi Germany, most of which were members of the Nazi Party, or at the very least, participated in activities or supported Nazi militarism. Considering the magnitude of the atrocities committed by the Nazis during WWII, Operation Paperclip is definitely worth mentioning, however there are plenty of actual experiments to fill the list.

This article only covers a portion of the experiments the U.S. government has either directly conducted, sponsored, or at the very least, condoned throughout the last century, and as mentioned before, these are only the ones we’re aware of. One can’t help but wonder what other experiments are being conducted without the people’s knowledge at this very moment.

 

 

ICYMI: When North Korea Accidentally Revealed a Closely Guarded Secret About its Internet

in Aktuelle Politik/Nordkorea in
icymi-when-north-korea-accidentally-revealed-a-closely-guarded-secret-about-its-internet

North Korea By Vandita — one of the world’s most isolated countries; the most secretive state in the world, and a locked box to the rest of the world — notoriously restricts its citizens’ access to the Internet. Since its Internet is largely inaccessible to anyone outside the country, it is next to impossible for the world to get a glimpse into how North Korea’s Internet works.

But on September 19, Kim Jong-un’s country reconfigured its Domain Name System (DNS) server to accidentally reveal a full list of its .kp domain names, thereby giving the entire world a brief glimpse of its Internet. It turned out that there are just 28 registered domain names using the .KP top level domain (TLD). In other words, the government-controlled Internet emerged to be a lot smaller than was initially believed, containing just 28 websites in total.

The great discovery was made by US-based security engineer Matt Bryant when he sent an automated request to access its Internet domains, and North Korea’s DNS server (usually configured to reject such mischievous requests) obliged (most likely by mistake). Bryant then dumped the domain names and some of the file data on Github — a website that hosts computer code, and from there, the list made its way to Reddit.

north-korea-1

north-korea-3

Bryant explains how he managed to get his hands on North Korea’s closely guarded secret:

“On Sept 19, 2016, at approximately 10:00PM (PST), one of North Korea’s top level name servers was accidentally configured to allow global DNS zone transfers. This allows anyone who performs an ‘AXFR’ (zone transfer) request to the country’s ‘ns2.kptc.kp’ nameserver to get a copy of the nation’s top level DNS data. This was detected by the [TLDR Project].”

Here’s a list of all the websites:

north-korea

north-korea-4

 

According to North Korea Tech, people in North Korea access the Internet through an intranet called “Kwangmyong,” which is available only within the country’s borders. Because the intranet is physically connected only within the country’s borders, and because the websites are hosted in China and not in North Korea, it is impossible for the rest of the world to hack into it. “Now we have a complete list of domain names for the country and it’s surprisingly (or perhaps unsurprisingly) very small,” Bryant told Motherboard.

There are more than 140 million .com and .net domains on the Internet. There are also millions of websites for each country code top level domain; for instance, more than 10 million sites end in .cn (China). However, only a few thousand of North Korea’s 25 million people have access to its 28 websites-rich Internet. It could be because Internet access in North Korea is only permitted with special authorization and it is primarily used for government purposes and by foreigners. Martyn Williams writes:

“One of the pillars of Kim Jong Un’s vise-grip on the lives of his people is propaganda: All news originates from the same government propaganda bureau, photographs and video of Kim are tightly coordinated, and there is absolutely no independent media. There’s no satellite TV, no foreign newspapers. Radios are fixed so they receive only domestic broadcasts. Illegally modifying a radio to tune stations from neighboring South Korea can land someone in jail. If widespread access were ever allowed, the Internet would pose a massive threat to the regime.”

BLUTDIAMANTEN: was du unbedingt wissen solltest über die glitzer Steinchen

in Blutdiamanten in
echte-politik-345

Ein Blick in die Welt von Blutdiamanten

Ein Beitrag von Christina Nuñez|

Facebook versucht mir wohl gerade etwas zu sagen: ich soll mich angeblich mit Diamantringen beschäftigen— oder zumindest wollen das die ganzen Werbebanner in meinem Newsfeed. Was soll denn das? Hat das etwa was mit meinem Beziehungsstatus zu tun? Meinem Alter? Falls es tatsächlich etwas mit meinem Alter zu tun hat, dann ist das echt nicht cool!

Wobei mich das nicht überraschen sollte. Denn dem Pew Research Center zufolge, heiraten die meisten Frauen in Amerika, wenn sie in meinem Alter sind. Und dabei spielen Diamantringe eine sehr große Rolle. Seit 2007 haben etwa 80% aller Bräute in Amerika einen Diamantring zur Verlobung bekommen. Das ist eine ganze Menge glitzernder Steinchen.

In meinem Fall allerdings habe ich versucht, die glitzernden Ringe auf meinem Bildschirm zu ignorieren – und zwar aus zwei Gründen. Erstens: wenn ich einmal anfange mich durch die Bilder zu klicken, wird es schwierig damit aufzuhören (sie glänzen so schön!). Und zweitens: seitdem ich meinen Allzeit-Schwarm Leonardo DiCaprio in den Film ‚Blood Diamond‘ gesehen habe, befürchte ich jedes Mal, eine Industrie zu unterstützen, die möglicherweise etwas mit Blutvergießen und Konflikten zu tun hat. Denn ich persönlich könnte einen aus ethisch unbedenklicher Herkunft stammenden Diamanten definitiv nicht von einem Blutdiamanten unterscheiden. Ihr etwa?

Giphy

In dem Versuch, das ganze Thema also besser zu verstehen und hoffentlich ein klein wenig Wissen an all die zukünftigen Bräute (oder Bräutigame oder Singles oder…jedem!) da draußen weiter zu geben, hab ich mich mal ein klein wenig schlau gemacht.

Hier ist was ich gelernt habe:

1. Schätzungen aus dem Jahr 2013 besagen, dass pro Jahr ca. 33 Millionen Karat an Rohdiamanten produziert werden, hauptsächlich in Botswana und Russland. Diese zwei Länder machen gemeinsam die Hälfte der weltweiten Diamantproduktion aus. Die andere Hälfte teilen sich maßgeblich Australien, Angola, Namibia und Kanada.

2. Blutdiamanten, auch als Konfliktdiamanten bezeichnet, werden von den Vereinten Nationen folgendermaßen definiert: „Diamanten, die aus Gegenden stammen, die von Streitkräften oder Fraktionen kontrolliert werden, die sich entgegen rechtmäßiger und international anerkannter Regierungen bewegen, und die dazu genutzt werden, um militärische Gefechte zu finanzieren, die gegen anerkannte und/oder rechtmäßige Regierungen, oder gegen die Entscheidungen des Sicherheitsrates verstoßen.“

Zum Beispiel:  die Profite, die durch Blutdiamanten gemacht wurden, finanzierten selbsternannte lokale Machthaber und Rebellen während der Kriege in Angola, der demokratischen Republik Kongo und Sierra Leone. Amnesty International berichtete, dass diese Kriege zusammen 3.7 Millionen Menschen das Leben kostete.

CNN fügte hinzu, dass “neben den unschuldigen Menschen, die in diesen durch den Diamantenhandel entstandenen Konflikten gefangen sind, gibt es zudem tausende von Männern, Frauen und Kindern in Ländern wie Sierra Leone, die als Sklaven ausgebeutet werden, um die Diamanten zu ‚ernten‘. Dabei werden sie oftmals gezwungen, äußert primitive Methoden anzuwenden, wie beispielsweise mit ihren bloßen Händen in Schlamm und Schotter entlang der Flussufer zu graben.“

Diamond_miners-1- wikipedia 620.jpgMiners in Sierra Leone | Wikipedia Commons

3. Der Handel mit Blutdiamanten kann nur gemeinschaftlich durch eine internationale Zusammenarbeit aller Nationen in Partnerschaft mit der internationalen Diamantindustrie sowie zivilgesellschaftlicher Organisationen wie Global Witness beendet werden. Global Witness entwickelte im Jahr 2003 den sogenannten Kimberley-Prozess, was quasi ein international kooperierendes Überwachungssystem ist, das eingerichtet wurde, um den Handel von „Konfliktdiamanten“ – Rohdiamanten, die von Rebellenbewegungen geschmuggelt werden, zu unterbinden. Durch dieses Zertifikat-System wird verhindert, dass Blutdiamanten auf den geregelten Handelsmarkt kommen, indem Teilnehmerstaaten gewisse Mindestvoraussetzungen erfüllen müssen und darüber hinaus zugestimmt haben, nur mit anderen Teilnehmern zu handeln. 

4. Halt, Moment mal! Dieser Kimberley-Prozess hat einige große Schwachstellen. Erstens, die Definition von Blutdiamanten ist ziemlich vage: nur “Rohdiamanten, die von Rebellenbewegungen genutzt werden, um Kriege gegen rechtmäßige Regierungen zu finanzieren” gehören dazu. Das heißt, dass die Ausnutzung der Arbeiter hier nicht angesprochen wird. Zweitens, indem hier nur von Rohdiamanten gesprochen wird, werden die geschliffenen, polierten Diamanten von diesem System nicht mit einbezogen. Und schließlich: die Zeitung Guardian wies darauf hin, dass das „KP Zertifikat nicht für einen einzelnen Stein gilt, sondern sich auf einen Satz an Rohdiamanten bezieht, die dann geschliffen und in die Welt hinaus verschickt werden. Und ohne eine Frachtnummer endet die Spur hier.” Der Käufer hat also doch keine Kontrolle über die Herkunft der Diamanten. Da es dem Kimberley Prozess nicht möglich war, diese Fehler zu korrigieren (was dazu führte, dass Diamanten mit ethisch bedenklicher Herkunft wie Zimbabwe, Venezuela und der Elfenbeinküste dennoch Zertifikate erhielten) trat die NGO Global Witness im Jahr 2011 als offizieller Beobachter zurück.


Mit all‘ diesen Informationen bin ich nicht mehr so zuversichtlich, was meine Rolle als ethisch verantwortungsbewusster Käufer angeht. Klar ist, dass der Kimberley Prozess nicht genug getan hat, um den Handel mit Blutdiamanten zu verhindern. Aber was heißt das jetzt für uns?

Falls du dich dazu entschieden hast, dass du nicht zu den blutigen Kämpfen um Diamanten beitragen möchtest, gibt es mehrere Möglichkeiten für dich. Warum zum Beispiel nicht ganz auf Diamanten verzichten und sich stattdessen mit einem wunderschönen Smaragd oder einem schicken Saphir wie die englische Prinzessin Kate Middleton beglücken? Oder man greift auf künstliche Diamanten zurück. Mach dich einfach schlau und du wirst mit Sicherheit überrascht über die Angebotsvielfalt sein.

Viele Firmen weisen darauf hin, dass sie Teil des Kimberley Prozesses sind, aber wir wissen ja inzwischen, dass das nicht genug ist. Aber auch hier gibt es Alternativen. Die Firma ‚Brilliant Earth’ zum Beispiel hat sich dazu verpflichtet, absolut sicher zu gehen, dass all ihre Diamanten eine ethisch unbedenkliche Herkunft haben. Außerdem fließen 5% ihres Gewinns in Bildungsprojekte, Projekte zur Wiederherstellung der Umwelt und in die wirtschaftliche Entwicklung von ehemaligen Bergbaukolonien.

Als Käufer haben wir durchaus mehr Kontrolle als wir denken. Indem wir Händler wissen lassen, dass wir solche Zustände nicht dulden, können wir sie dazu bewegen, neue Regeln einzuführen, die ihre Arbeiter schützen und Konflikte vermeiden.

 

VIDEOBEWEIS: wenn Augenkontakt mehr über Menschen verät als Worte

in Videobeweis in
facebookomamnestycanadavideos1184269548263894

Videobeweis: wenn Augenkontakt mehr über uns verrät als Worte

Ein Beitrag von Aileen Elsner|

Amnesty International Canada hat ein Video veröffentlicht, das durch Einfachheit überzeugt, ganz ohne viele Worte auskommt und es trotzdem (genau dadurch) schafft, wirklich zu bewegen. Zwei sich fremde Menschen werden in einem hellen, ruhigen Raum gegenüber gesetzt und gebeten, sich einfach nur 4 Minuten lang in die Augen zu sehen. Mehr nicht. Klingt unspektakulär? Video angucken und sich vom Gegenteil überzeugen lassen (Pro-Tipp: Taschentücher bereit halten).

facebookomamnestycanadavideos1184269548263894

Hand auf’s Herz: Wer hat das letzte Mal jemandem (muss nicht mal ein Fremder sein) vier Minuten lang einfach in die Augen gesehen. Hm!? Eben.

Sprache ist elementarer Teil unseres Zusammenlebens, keine Frage. Aber um zu testen, ob die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt, braucht man nicht ein einziges Wort, sondern einfach ein paar Minuten Zeit – und Augenkontakt.

Das Prinzip ist dabei nicht neu, sondern schon von unterschiedlichen Seiten wissenschaftlich bewiesen. So hat der Psychologe Chris Kleinke diese Erkenntnis bereits im Jahr 1986 entdeckt und darüber geschrieben, wie Augenkontakt enorme Bedeutung für die zwischenmenschliche Kommunikation hat – egal ob es um Anziehung und Sympathie, Glaubwürdigkeit und Kompetenz oder Intimität und Kooperation gehe.
Und die Bedeutung spiegelt sich in etlichen Bereichen wider: wir alle kennen die Tipps rund um Bewerbungsgespräche, die immer wieder den Ratschlag aufgreifen, während des Gesprächs den Augenkontakt mit seinem Gegenüber zu suchen. Selbst Paar-Therapeuten nutzen die Taktik des sich-minutenlang-schweigend-in-die-Augen-gucken als Therapiemethode für Paare.

‚Schau mir in die Augen Kleines‘ kommt also nicht von ungefähr. Und spielt eine derart wichtige, wenn auch oft unbewusste Rolle für uns Menschen, dass auch das Gegenteil entsprechend bewiesen wurde: bei fehlendem Augenkontakt werden Menschen viel schneller aggressiv und lassen sich leichter zu Beleidigungen und Pöbeleien hinreißen, als diejenigen, die sich in die Augen sehen. Das gilt sogar online. 

Wieso also hat der Augenkontakt so eine Macht?

Viele vertreten folgende Meinung: weil wir uns irgendwie ertappt fühlen. Augen lügen nicht – wem immer schon mal lange und intensiv in die Augen geschaut wurde, kennt dieses Gefühl. Dass man sich nicht mehr verstecken kann, dass man sich vielleicht sogar etwas unwohl fühlt – und diese unglaubliche Erleichterung, wenn der Gegenüber nach intensivem Augenkontakt plötzlich einen anlächelt. Mehr braucht es nicht, um Nächstenliebe zu zeigen und zu fördern.

Ein sehr schönes Beispiel von Amnesty International.  

Institution für Wirtschaft und Frieden | Global Peace Index | Wie friedlich ist dein Land?

in Global Peace Index in
  • ethik-gls-bank-umwelt-bank-alternative-bank-87322.jpeg

Wie friedlich ist dein Land? Diese Liste hat die Antwort.

Ein Beitrag von Christina Nuñez|

Das “Institute for Economics and Peace” (Institution für Wirtschaft und Frieden) hat den so genannten „Global Peace Index“ (weltweiten Friedensindex) für 2015 veröffentlicht. Der Index erfasst 162 Nationen anhand von Kriminalitätsrate, Militarisierung und Beteiligung des jeweiligen Landes an Konflikten und platziert diese in der sogenannten Friedensindex-Liste.

Und hier ist das Ergebnis:

globalsitizen

Wenn man sich die in grün markierten “friedlichsten“ Länder und die in rot markierten „weniger friedlichen“ (man könnte auch ‚aggressiv‘ sagen) Länder auf der Landkarte anschaut, fällt einem durchaus ein Muster ins Auge: der Großteil der friedlichen Nationen liegen in Europa, während die weniger friedlichen Nationen sich in Afrika, dem Mittleren Osten und Eurasien befinden. Asien und ein Großteil Amerikas befinden sich irgendwo dazwischen.

Die friedlichsten Länder

Die am wenigsten friedlichen

1. Island

1. Syrien

2. Dänemark

2. Irak

3. Österreich

3. Afghanistan

4. Neuseeland

4. Südsudan

5. Schweiz

5. Zentralafrikanische Republik

6. Finnland

6. Somalia

7. Kanada

7. Sudan

8. Japan

8. Demo. Republik Kongo

9. Australien

9. Pakistan

10. Tschechien        

10. Nordkorea

Okay, und was bedeutet das jetzt alles? Hier das wichtigste, was man über diese Liste wissen sollte:

1. Die dieses Jahr veröffentlichte Liste ist die 9. Ausgabe des Indexes. Der Index deckt 99.6% der Weltpopulation ab und „misst den weltweiten Frieden anhand von drei Kriterien: dem Grad der Sicherheit und dem Schutz in einer Gesellschaft, dem Ausmaß an lokalen und internationalen Konflikten und dem Grad der Militarisierung.“

2. Island wurde als das friedlichste Land der Welt bewertet. Und welch ein ‚Zufall‘: Island steht zudem auf Platz Nummer 2 im World Happiness Index und ist somit das zweitglücklichste Land der Welt (soll heißen: die Menschen in Island fühlen sich besonders glücklich. Platz Eins ging übrigens an die Schweiz.)

3. Syrien wurde als das am wenigsten friedlichste Land der Welt eingestuft, knapp gefolgt vom Irak. Das ist keine Überraschung, wenn man bedenkt, dass die terroristische Vereinigung ISIS immer noch die gesamte Region kontrolliert und beide Länder terrorisiert.

4. Deutschland macht auf Platz 16 keine all‘ zu schlechte Figur – noch vor den Niederlanden auf Platz 20 und England auf Platz 39. Zu den Top 20 weltweit gehören nichtsdestotrotz bereits 15 europäische Staaten.

5. Als gebürtige US-Amerikanerin fand ich es sehr interessant, dass die USA in der unteren Hälfte der Liste eingeordnet  ist – und zwar an 94. Stelle. Ergibt aber durchaus Sinn, wenn man mal darüber nachdenkt: die USA schneiden so schlecht ab aufgrund der hohen Militarisierung, Angst vor Gewalt und den zahlreichen Tötungsdelikten im eigenen Land (*räusper* Waffengesetz… *räusper*).

6. Der Index teilt die Welt in 9 geographische Regionen auf. In vier dieser neun Regionen konnte eine Zunahme an Frieden beobachtet werden: in Europa, Nordamerika, Subsahara-Afrika und Zentralamerika mit der Karibik. 

7. In den übrigen Regionen hat der Frieden eher abgenommen, allen voran im Nahen Osten und in Nordafrika, welche die am wenigsten friedlichen Länder der Welt beherbergen. Diese Regionen sind am meisten von Konflikten und Gewalt betroffenen.

8. Genauer betrachtet, identifiziert der Index sogar zwei globale Trends: gewalttätige Demonstrationen und ‚einzelne‘ Tötungsdelikte werden weniger bzw. werden durch Terrorismus, Militarisierung und langanhaltende Konflikte abgelöst.

9. In den letzten 8 Jahre hat die Welt insgesamt an Frieden eingebüßt: im Durchschnitt ist die Friedlichkeitsrate eines jeden Landes um etwa 2.4% gesunken. Das liegt größtenteils an zunehmenden internen Konflikten.

10. Von den schlimmen menschlichen Verlusten, die solche Konflikte mit sich bringen, ganz zu schweigen, kostet der schwindende Frieden die Welt mehr und mehr an Geld: dem Index zufolge inzwischen etwa 13.4% des Weltbruttosozialproduktes. Das entspricht in etwa dem gesamten Bruttoinlandproduktes der Länder Deutschland, Brasilien, Kanada, Frankreich, Spanien und England!!


Wer näheres über die Zahlen und Fakten der einzelnen Länder erfahren will, dem empfehle ich einen Blick in den gesamten Index. Und trotz des Fortschrittes, den die Welt in einigen Bereichen erzielt hat, wird dieses Jahr ein besonderes Licht darauf geworfen, wie viel Arbeit noch vor uns liegt, um weltweiten Frieden zu sichern und zu verbreiten.
Ich für meinen Teil finde diesen Bericht enorm spannen und wichtig und gebe die Hoffnung nicht auf, dass solche Berichte irgendwann ein mal der Vergangenheit angehören, weil wir es geschafft haben, weltweit Frieden zu verbreiten (und nein, ich lass mich nicht davon abbringen!). 

MACHTVOLLE KRÄFTE: Musik, die die Welt verändert hat

in Machtvoll in
MACHTVOLLE KRÄFTE: Musik, die die Welt verändert hat

Musik, die die Welt verändert hat

Ein Beitrag von Christina Nuñez|

Es gibt viele bekannte Zitate über die Kraft der Musik, aber eines gefällt mir besonders gut:

,,Musik ist ein moralisches Gesetz. Sie schenkt unserem Herzen eine Seele, verleiht unseren Gedanken Flügel, und erfüllt unser Leben mit Harmonie und Glückseligkeit.” – Platon

Ich weiß, ziemlich gehaltvolle Aussage. Aber ich kann Platon nur voll und ganz zustimmen.  Für den ein oder anderen mag es vielleicht ein wenig übertrieben klingen, Musik solch eine gewaltige Kraft zu zuschreiben, aber ich finde, dieser Mann wusste wovon er sprach.

Musik ist eine universelle Sprache, die wir alle verstehen. Indem Musik gezielt unsere Gefühle anspricht, hat sie die Fähigkeit, selbst komplizierte Situationen in ganz einfache, verständliche Dinge wie Liebe, Freundschaft, Angst oder Verlust umzuwandeln. Musik erweitert unseren Horizont und hilft uns dabei, die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Ich finde, Musik dazu einzusetzen, um Bewegungen ins Rollen zu bringen, gehört zu den wichtigsten Aspekten hier bei Global Citizen- und macht unsere Organisation in meinen Augen so einzigartig. Auch wenn wir, zugegebenermaßen, nicht die Ersten und auch nicht die Letzten sein werden, die mit Musik Menschen inspirieren und Dinge in Gang setzen wollen.

Musik kann also die Welt bewegen und hier sind 16 Beispiele, die das beweisen:

1. Bob Dylan: “Times They Are A-Changin’”

Flickr: Xavier Badosa

Bob Dylan ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Vor allem seine sozialkritischen Lieder im Rahmen der Bürgerrechtsbewegung in Nordamerika zu Beginn der 60er Jahre machten ihn weltweit bekannt. Sein Hit „Times They Are A-Changin'“ avancierte damals unter den jungen Leute, die gegen Rassentrennung und politische Unterdrückung demonstrierten und nach Veränderung strebten, zu einer Art Hymne. Und ich bin mir sicher, dass die tiefsinnige Bedeutung des Songs mit Sicherheit auch zukünftige Generationen noch inspirieren wird.

2. Haiti mon amour: ein weltweiter Spendenaufruf für das vom Erdbeben erschütterte Land 

Flickr: United Nations Development Programme

In diesem weltweiten Spendenmarathon, der am 22. Januar 2010 stattfand, wurden Gelder zur Unterstützung Haitis gesammelt, nachdem das Land einige Tage zuvor von einem schweren Erdbeben erschüttert wurde. Während des Konzerts, bei dem unter anderem Madonna, Coldplay und Shakira auftraten, spendeten insgesamt 83 Millionen Zuschauer die stolze Summe in Höhe von 58 Millionen US Dollar (ca. 53 Mio €). Im Rahmen dieses Konzertes entstand zudem ein eigenes Lied mit dem Titel „Stranded (Haiti mon amour)“, gesungen von Bono, The Edge, JAY-Z und Rihanna.

3. “Sun City”

Wikimedia: CC-BY-SA

Im Jahr 1985 formten der Aktivist, Steven Van Zandt, und Musikproduzent, Arthur Baker, die Gruppe „Artists United Against Apartheid” (zu Deutsch: Musiker gemeinsam gegen Apartheid) um gegen Apartheid in Südafrika zu protestieren. Mit Hilfe des Journalisten Danny Schlechter trommelten die zwei damals eine Gruppe an bekannten Musikern zusammen – unter anderem Bruce Springsteen und Miles Davis— um das Protest-Lied “Sun City” aufzunehmen. Dem Lied folgte später auch ein ganzes Album sowie eine Dokumentation.

4. Bob Marley und die Wailers: “Them Belly Full (But We Hungry)“

Flickr: Jason H. Smith

Auch bekannt als „die Stimme der Dritten Welt“, gehörte Marley ebenfalls zu den Musikern, die mithilfe ihrer Musik politische und soziale Statements zum Ausdruck brachten. Der Song „Them Belly Full (But We Hungry)“ wurde von Bob Marley und der Band ‘The Wailers’ erstmals im Jahr 1975 aufgeführt und prangert ein politische Ungleichgewicht in der Gesellschaft an, verbunden mit der subtilen Warnung, dass hungernde Menschen zu zornigen Menschen werden.

5. K’naan: “Wavin’ Flag”

Wikimedia: Beka

Keinan Abdi Warsame, auch bekannt unter seinem Künstlernamen K’naan, ist in Mogadischu, Somalia, geboren und aufgewachsen. Als zu Beginn der 90er Jahre der Bürgerkrieg in Somalia ausbrach, bangte seine Familie um ihre Sicherheit, und so folgtem sie dem Vater erst nach New York und später weiter nach Kanada. K’naan selbst bezeichnet sich zwar nicht als politisch engagiert, nutzt jedoch seine Musik um vielen politisch-orientierten Begebenheiten Ausdruck zu verleihen. Beispiel hierfür ist sein Hit „Wavin‘ Flag“, welcher im Jahr 2010 zur weltweiten Hymne für die Fußballweltmeisterschaft wurde. Im originalen Songtext geht es um Flüchtlinge aus Kriegsgebieten und wie diese unter ihrer Vertreibung leiden – aber auch vom Frieden träumen.

6. Live Aid

Wikimedia: Squelle

Dieses Konzert aus dem Jahr 1985, organisiert von Bob Gedolf und Midge Ure, wird oft als das allererste Wohltätigkeitskonzert dieser Art angesehen, bei welchem 245 Millionen US Dollar für die Hungerhilfe in Äthiopien gesammelt wurden. Das Konzert fand zeitgleich in London (England) und in Philadelphia (USA) statt und ganze 172.000 Menschen waren live dabei. Weltweit schauten etwa 1.9 Milliarden Menschen aus 150 Ländern zu.

7. Die ‚46664‘-Konzerte 

Flickr: Paul Williams

Das erste ‘46664’ Konzert fand 2003 in Kapstadt, Südafrika, statt. Mit Nelson Mandela als Schirmherr und Gastgeber, diente die Veranstaltung dazu, auf die Ausbreitung von HIV/AIDS in Afrika aufmerksam zu machen. Beyonce, Youssou, N’Dour und Queen waren nur einige der vielen großen Namen, die auftraten. Der Name des Konzerts – 46664- wurde in Anlehnung an Nelson Mandelas 25jährige Gefängnishaft gewählt, und war seine damalige Insassen-Identifizierungsnummer. 

8. John Lennon: “Imagine”

Flickr: Nathan Rupert

Weltweit ist John Lennon für sein Lied ‘Imagine’ bekannt, in dem er seinen Wunsch für Weltfrieden zum Ausdruck bringt. Die Inspiration zu diesem Song lieferte ihm ein Gedicht von Yoko Ono. Und auch heute trifft „Imagine“ noch den Nerv unserer Zeit, während wir in die Zukunft blicken und uns für eine Welt ohne extreme Armut einsetzen.

9. Tsunami Aid: Concert of Hope

Flickr: James Gordon

Diese weltweite Benefizveranstaltung kam den Tsunamiopfern zugute, die 2010 von dem schweren Erdbeben im Indischen Ozean betroffen waren. Mithilfe eines innovativen Ansatzes wurden Spenden gesammelt, in dem Zuschauer die digitalen Versionen der Auftritte von Musikern wie Madonna, Sheryl Crow, Eric Clapton und Roger Waters kaufen konnten. Schätzungen nach zu urteilen, kamen so im Laufe der Liveübertragung des Konzerts mindestens 5 Millionen US Dollar zusammen.

10. Konzert für Bangladesh

Wikimedia Commons

Organisiert wurde dieses Konzert von den ehemaligen Lead-Gitarristen der Beatles, George Harrison und Ravi Shankar. Das Konzert fand am Sonntag, dem 1. August 1971 gleich zweimal hintereinander statt, und machte auf die Situation der Flüchtlinge Ostpakistans (heute Bangladesch) aufmerksam. Unter anderem sollten Spenden für Hilfsmaßnahmen gesammelt werden, um dem durch kriegsähnliche Gräueltaten gebeutelten Land zu helfen. 40.000 Zuschauer erlebten Stars wie Harrison, Ex-Beatle Kollege Ringo Starr, Bob Dylan und Eric Clapton an diesem Tag live. Jahrzehnte später sagte Shankar über das Event: ,,In nur einem Tag kannte die ganze Welt den Namen ‚Bangladesh‘. Es war ein tolles Ereignis…“

11. Live 8

Wikimedia: Siztrust

Am 2. Juli 2005, fanden gleich eine ganze Reihe an Konzerten in den G8-Ländern und in Südafrika statt. Zum Auftakt des G8-Gipfels in Schottland, sollten die Konzerte als Aufruf dienen, um erhöhte Hilfeleistungen für die ärmsten Länder der Welt zu fordern. Das Event war ein Erfolg: am 7. Juli 2005 verpflichteten sich die G8-Teilnehmer, die entsprechenden Gelder im Vergleich zu 2004 zu verdoppeln.

12. Patti Smith: “People Have the Power”

Wikimedia: CC-BY-SA

Sie scheut sich nicht davor, politisch Stellung zu nehmen: Patti Smith nutzt ihre Musik für politischen Aktivismus und missbilligt Krieg und die Verletzung von Menschenrechten. Ihr Lied “People Have the Power” ist eine tolle Erinnerung daran, dass man nicht passiv rumstehen, sondern mit anpacken sollte, um eine Welt zu schaffen, in der wir leben möchten.

13. Farm Aid

Wikimedia: Conman 33

Seit 1985 organisiert Farm Aid jedes Jahr ein Konzert, um Familienbauern zu unterstützen und allgemeine Aufmerksamkeit für einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln zu schaffen. Dank der Leitung der Vorstandsmitglieder Willie Nelson, Neil Young, John Mellencamp und Dave Mathews, die jedes Jahr auftreten, konnten inzwischen bereits 45 Millionen US Dollar gesammelt werden.

14. Marvin Gaye: “What’s Going On”

Flickr: Jeremy Chan

Marvin Gaye nutzte sein Album ‚What’s Going On‘ um seine Stimme gegen den Vietnam Krieg zu erheben, als auch soziale Probleme wie Drogenmissbrauch und Armut anzusprechen. Trotz dieser ernsten Themen hat sein Song eine durchaus positive und motivierende Botschaft: “You know we’ve got to find a way To bring some lovin‘ here today”. Das Album hatte einen großartigen Erfolg und schaffte es im Jahr 2003 sogar auf Platz Nummer 6  der Rolling Stones Liste der “500 besten Alben aller Zeiten”.

15. Konzert anlässlich der Kampagne „It Takes Two“

Am 8. März 2014, dem Internationalen Frauentag, kamen 5000 Menschen in Kampala, Uganda, zusammen, um ein Zeichen gegen die hohe Anzahl an Teenagerschwangerschaften zu setzen. Das Konzert fand anlässlich des Launchs der Kampagne ‚It Takes Two‘ statt – eine landesweite Kampagne, die Mädchen und Frauen in ganz Uganda Zugang zu einer sexuellen und reproduktiven Gesundheitsversorgungen sowie entsprechenden Informationen ermöglichen soll. Neben internationalen Reggae- und Hip-Hop Künstlern waren ebenfalls zwei lokale Abgeordnete zu Gast, um die Kampagne zu unterstützen. 

16. Joni Mitchell: “Big Yellow Taxi”

Wikimedia

Mit einem ganz anderen, aber nicht minder wichtigen, Thema beschäftigt sich Joni Mitchells‘s Hit “Big Yellow Taxi” aus dem Jahr 1970. Joni selbst sagt über die Entstehung des Songs: ,,Ich schrieb ‘Big Yellow Taxi’ während meiner ersten Reise nach Hawaii. Als ich ankam, nahm ich ein Taxi zum Hotel, wachte am nächsten Morgen auf, schob den Vorhang zur Seite und sah diese großen grünen Berge in der Ferne. Dann blickte ich nach unten und alles was ich sehen konnte, war ein Parkplatz, so weit das Auge reichte und es brach mir das Herz…welch eine Narbe für ein Paradies. Ich setze mich hin und schrieb dieses Lied.”


Musik ist eine Sprache, die weltweit gesprochen wird, die weltweit verstanden wird und die weltweit ihre Anhänger hat. Musik kennt keine Grenzen. Und nicht wenige historische Momente in der Geschichte der Menscheit sind mit besonderen Songs und Künstlern verknüpft.  
Kurzum: wann immer es wichtig wird, ist Musik nicht weit. Und der nächste wichtige Termin ist…richtig! Der 06. Juni! Denn dann kommen internationale Musiker und Künstler auf dem Königsplatz in München zusammen, um gute Musik zu machen, und gleichzeitig ein Zeichen gegen extreme Armut zu setzen! Mehr unter www.zusammengegenarmut.de 

STOP HUNGERSNOT: 6 Gründe, warum Hunger auf unserer Welt immer noch existiert

in Hungersnot in
famine

6 Gründe, warum Hunger auf unserer Welt immer noch existiert

Ein Beitrag von Christina Nuñez|

Einer der weit verbreitetsten Irrglauben wenn es um das Thema Ernährungssicherung (was so viel bedeutet wie: die Verfügbarkeit von Nahrung sowie der Zugang zu Lebensmitteln) geht, ist die Annahme, dass unsere Welt nicht genug Nahrungsmittel produziert bzw. nicht zur Verfügung stehen hat, um alle Menschen zu versorgen. Um das also gleich zu Anfang mal gerade zu rücken: das ist streng genommen nicht richtig. Denn die Realität ist: unsere Welt produziert mehr als das 1,5-fache an benötigten Lebensmitteln um jeden Menschen auf diesem Planeten satt zu machen. Wo also liegt dann das Problem?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass ErnährungsUNsicherheit nicht einfach nur bedeutet, dass nicht genug Essen auf dem Tisch landet. Eine allumfassende Ernährungssicherheit beschäftigt sich ebenso mit dem Zugang zu nahrhaften und ausgewogenen Lebensmitteln (wie zum Beispiel frischen Lebensmitteln sowie lokal angebaute und hergestellte Ware). Denn oft ist das wenige, dass Menschen die hungern zur Verfügung steht, häufig auch noch enorm einseitig und auf lange Sicht weder nahrhaft noch kann es Wachstum bzw. geistige Entwicklung fördern.

Hier also mal zusammengefasst die 6 Hauptgründe, warum es immer noch Hunger auf unserem Planeten gibt:

1) Dieser Punkt geht eng mit Punkt 2 einher: die größte und offensichtlichste Ursache liegt darin, dass die meisten Menschen, die von Ernährungsunsicherheit betroffen sind, sich schlichtweg keine nahrhaften Lebensmittel leisten können. Es ist daher die Aufgabe der Regierung dafür zu sorgen, dass gesunde Lebensmittel zu erschwinglichen Preisen für jeden und zu jeder Zeit verfügbar sind. Um das zu gewährleisten, kann es helfen, dass vor allem in den Entwicklungsländern örtsansässige Bauern und Farmer darin unterstützt werden, nahrhafte Lebensmittel für die umliegenden Gemeinden zu produzieren. 

2) Eine weitere Hürde, die sich einer weltweiten Ernährungssicherung in den Weg stellt: mangelnder Zugang. Rund um die Welt finden sich hungernde Menschen in mindestens einer der zwei folgenden Situationen wieder: entweder leben sie in einer derart abgeschiedenen Gegend, dass sie nur ganz geringen Zugang zu Lebensmitteln in ihrer Umgebung haben, oder sie leben in so genannten ‚Lebensmittel-Wüsten‚. Mit dem Begriff ‚Lebensmittel-Wüste‘ (aus dem englischen: food desert) bezeichnet man Gegenden, Landstriche aber auch ganze Stadtviertel, in denen kaum frische und gesunde Nahrungsmittel angeboten werden (wenn es zum Beispiel keinen Markt gibt, oder man keinerlei lokal angebaute Nahrungsmittel bekommt). In solchen Gegenden bleibt den Menschen nicht anderes übrig, als auf wiederum (teure) Supermärkte auszuweichen, die entweder nur ungesundes Essen anbieten, oder eine kleine Auswahl an frischer Ware zu sehr teuren Preisen (und damit wären wir wieder bei Punkt 1).
House in the desert.JPGSource: wiki commons / by LRBurdak

3) Die Verteilung und Lieferung von Lebensmitteln kann ebenso zu einer Herausforderung werden, wenn man sich mal anschaut, was alles zu bedenken ist und was alles schief laufen kann, zwischen der Herstellung von Lebensmitteln bis zum Verkauf. Vor allem in den Entwicklungsländern sind Dinge wie schlecht ausgebaute Straßen, oder wenige bis gar keine Schienenverbindungen ein großes Problem, wenn es um den Transport geht. Ich meine, stellt euch einfach mal eine einspurige Lehmstraße bei starkem Regen und einem schwer beladenen LKW vor. Hinzu kommt: viele Lebensmittel müssen gekühlt werden. Ist diese Kühlleistung nicht gewährleistet, besteht die Gefahr, dass die meisten Lebensmittel bereits verdorben sind bevor sie überhaupt verkauft werden können. 

4) Vor allem Kleinbauern leiden unter der Tatsache, dass das Klima auf unserem Planeten immer wärmer und immer extremere Wetterlagen erzeugt. Dürren und starker Regen beeinflussen die Ernte und vor allem Kleinbauern mit kleinerem finanziellen Hintergrund können solche Ausfälle wesentlich schlechter ausgleichen als große landwirtschaftliche Betriebe. Und das bekommen auch die Endverbraucher zu spüren: umso weniger Lebensmittel zu kaufen sind, umso teurer werden diese. Um Farmer und Verbraucher zu schützen, müssen Regierungen mit lokalen Farmern zusammen arbeiten um sicherzustellen, dass Kleinbauern keiner so großen finanziellen Gefahr ausgesetzt sind.

5) Konflikte und politische Instabilität haben das Potential, verheerenden Einfluss auf bereits fragile Systeme zu nehmen, indem Menschen unter anderem von Transportwegen abgeschnitten werden. In solchen Fällen können Lebensmittelhilfen Unterstützung bieten, wenn es denn richtig angegangen wird: man muss berücksichtigen, was die Bevölkerung vor Ort wirklich braucht, was sie essen und parallel alles unternehmen, dass diese Menschen nicht völlig von Lebensmittelhilfen abhängig werden.

6) Zu guter Letzt: viele Kleinbauern haben keine Möglichkeiten, ihr volles Potential auszuschöpfen – allen voran Frauen. In vielen Ländern beispielsweise existieren Gesetze, die es Frauen schlichtweg verbieten, Land aus den Reihen ihrer eigenen Familie zu erben, für das sie mitunter bereits ihr halbes Leben lang gearbeitet haben. Das gleiche gilt für den Erwerb von Land oder sogar für den Verkauf von Lebensmitteln auf einem örtlichen Markt. Indem Frauen mehr Rechte zugesprochen werden haben mehr Familien die Möglichkeit, sich zu entwickeln und wirtschaftlich zu gedeihen, vor allem da Frauen wesentlich mehr von ihrem Gehalt in die eigene Familie stecken als Männer.
Women selling vegetables.jpgSource: flickr / by Brian Snelson

Um allerdings diesen ganzen Prozess zu Ende zu denken, muss ebenso dringend an eine gleichberechtigte und solide Ausbildung für Männer und Frauen gedacht werden sowie an die Bereitstellung von Ressourcen, damit Wissen über Nahrungsmittelanbau und Verkauf auch von Farmern umgesetzt werden kann. Ohne diese Veränderungen haben Kleinbauern kaum eine Chance, sowohl ihre eigene Familie, als auch die Gemeinde in der sie leben mit gesunden und frischen Lebensmitteln zu versorgen um so dem Kreislauf der Armut zu durchbrechen. 


Auch wenn alle diese Hürden ein wenig entmutigend wirken wenn es darum geht, echte Ernährungssucherheit für alle Menschen auf unserem Planeten zu gewährleisten, so ist die gute Seite allerdings, dass diese Hürden bekannt und nicht unmöglich zu überwinden sind. Umso mehr Menschen sich darüber bewusst sind, was genau getan werden muss, um wirklich alle auf unserer Erde gesund und nahrhaft zu ernähren, dass liegt es letztendlich nur noch an uns, entsprechende Unterstützung zu bieten damit erfolgreiche Projekte umgesetzt werden können. Image Source: flicker

BEDROHUNG ERDE: 7 Gefahren, die unseren Planeten akut bedrohen

in Klimawandel in
7 Gefahren, die unseren Planeten akut bedrohen

7 Gefahren, die unseren Planeten akut bedrohen

in Beitrag von Christina Nuñez|

Was bedeutet eigentlich der Begriff Nachhaltigkeit für dich? In den vergangenen Jahren avancierte das Wort zu einer Art Modewort, zusammen mit weiteren, eher schwammigen Begriffen wie ‚grün‘, ‚umweltschonend‘ und ‚CO2-Fußabdruck‘.

Okay, vielleicht ein klein wenig irreführender Auftakt. Denn ich wollte hier jetzt den Begriff ‚Nachhaltigkeit‘ nicht in die Breite treten, sondern viel mehr darauf hinweisen, dass ‚Nachhaltigkeit‘ weit mehr bedeutet, als ’nur‘ den Klimawandel zu bekämpfen. Denn irgendwie hab ich in letzter Zeit das Gefühl, dass diese beiden Begriffe synonym benutzt werden.    
Versteht mich bitte nicht falsch, der Klimawandel ist und bleibt ein großes Thema – aber er darf bei weitem nicht isoliert betrachtet werden, denn manchmal ist der Klimawandel nur die Antwort auf etwas, was bereits als Gefahr im ersten Schritt unseren Planeten bedroht. 
Kurzum: die Menschheit hat echt einiges verbockt, und der Klimawandel ist die Antwort, welche die Natur uns Menschen gibt, mit dem sehr ernstzunehmenden Hinweis: Leute, es muss sich was ändern, und zwar bald! 

Kling ich zu dramatisch? Tut mir leid – aber das hier ist echt harter Tobak der nicht runtergespielt werden sollte. Unser Planet wird tagtäglich angegriffen, und hier sind die 6 größten umweltbezogenen Gefahren, die derzeit auf ihn einwirken:

1. Der Klimawandel

Okay okay, ich weiß, ich hab gerade gesagt, dass man den Klimawandel nicht isoliert betrachtet soll. Will ich auch gar nicht. Ich fang meine Aufzählung lediglich mit dem Klimawandel an, um zu zeigen, dass er an der Spitze steht. Alle folgenden Gefahren bedrohen unseren Planeten UND tragen zudem dazu bei, dass der Klimawandel immer weitere Ausmaße annimmt: Hitzewellen, Dürren, Überflutungen, schwere Stürme, ein Rückgang der Ernten und steigende Meeresspiegel  – um hier mal nur eine Handvoll Auswirkungen zu nennen. Klingt nicht nach Spaß. 

2. Abholzung

Die massive Abholzung unserer Wälder weltweit bringt gleich mehrere schwerwiegende, negative Auswirkungen mit sich. Zum einen erzeugt es eine Sauerstoffabnahme in unserer Atmosphäre. Des Weiteren ist es für eine massive Verdrängung der Tier- und Pflanzenwelt verantwortlich, was da heißt: die Biodiversität nimmt gewaltig ab. Immer mehr Tierarten sind vom Aussterben bedroht. Und: die Abholzung gilt als einer DER Faktoren für den Klimawandel (und da wären wir wieder bei Punkt Eins). 

3. Umweltverschmutzung

Ein verschmutzter Strand in Lima, Peru | Flickr: Geraint Rowland

Laut der Weltgesundheitsorganisation stellt „Luftverschmutzung inzwischen das weltweit größte umweltbedingte Gesundheitsrisiko dar“. Diese Schlussfolgerung wurde anhand der geschätzten 3.7 Millionen Todesopfern pro Jahr (laut einer Studie aus dem Jahr 2012) gezogen.

Natürlich gibt es auch andere Formen der Umweltverschmutzung, wie zum Beispiel Abfälle. Meine Kollegin Natalie Prolman hat letztens vom Bericht der World Bank berichtet, der besagt, dass ‚unsere Städte derzeit ungefähr 1.3 Milliarden Tonnen massiven Müll pro Jahr produzieren…und angesichts des derzeitigen Trends zur städtebaulichen Entwicklung wird diese Zahl aller Voraussicht nach bis zum Jahr 2025 auf 2.2 Milliarden Tonnen Müll anwachsen – ein Anstieg von 70%“. Umweltverschmutzung vergiftet den Boden und Wasserstraßen, tötet Pflanzen und schadet gleichermaßen Mensch und Tier. Plus, es ist schlicht und ergreifend ekelig. 

4. Verlust an Biodiversität

In Folge von Überfischung, Abholzung, Zerstörung von Lebensraum, Umweltverschmutzung und weiteren Faktoren, sind mehr und mehr Pflanzen und Tiere vom Aussterben bedroht. Selbst der kleinste Eingriff in ein Öko-system kann demnach einen Domino-effekt mit sich bringen, der auf uns alle Auswirkungen haben kann! Die biologische Vielfalt zu schützen sollte daher ebenfalls oberste Priorität besitzen. 

5. Todeszonen im Ozean

Todeszonen im Meer entstehen, wenn der Sauerstoffgehalt im Wasser so tief fällt, dass die Meeresflora und -fauna nicht mehr überleben kann. Typischerweise entstehen solche Zonen in der Nähe dicht besiedelter Küstenregionen wie beispielsweise an der Golfküste in Nord Amerika, wo viele Chemikalien im Wasser zu finden sind. Falls Fans von Meeresfrüchten unter uns sind, dann drück ich euch die Daumen, dass euer Abendessen nicht aus einer dieser Todeszonen kam – denn selbst wenn das Meeresleben sich dort einigermaßen durchschlagen kann, können die Chemikalien immer noch im Essen und somit ihr euren Mägen landen.

6. Überbevölkerung

Da die menschliche Bevölkerung weiterhin kontinuierliche wächst, wächst somit auch der Druck auf unsere Umwelt, und mehr und mehr Ressourcen gehen verloren. Und nein, ich spreche hier nicht von Lebensmitteln – wir haben tatsächlich mehr als genug zu Essen, um alle Menschen satt zu kriegen. Ich spreche von der Tatsache, dass um so mehr die Weltbevölkerung wächst, desto mehr müssen unberührte Naturgebiete Platz für neue Infrastrukturen schaffen und desto mehr ‚Zeugs‘ wird produziert und desto mehr wird die Umwelt verschmutzt.

7. Überfischung der Meere

Fischfang in Alaska, USA | Flickr: Nick Rahaim

Für eine viel zu lange Zeit nehmen wir unsere Ozeane schon für selbstverständlich wahr, entsorgen unliebsamen Müll in ihnen und bedienen uns unaufhörlich aus dem Meer ohne über die Auswirkungen nachzudenken. Tja…der Tag der Abrechnung ist gekommen. Aufgrund von rücksichtslosem Fischfang stehen viele Fischarten bereits kurz vor dem Aussterben. Und wie ich bereits oben erwähnt habe: ein Verlust an Biodiversität bringt IMMENSE Schwierigkeiten für uns alle mit sich. 


Also, das alles ist mehr als angsteinflößend. Aber hier sind die guten Nachrichten: wir haben die Möglichkeit in einigen Dinge nochmal die Kurve zu kriegen, und zwar genau dieses Jahr!

Im September dieses Jahres wird die UN über eine neue weltweite To-Do Liste für die Entwicklungszusammenarbeit entscheiden, die dort ansetzen will, wo die letzte To-Do Liste aus dem Jahr 2000 aufgehört auf (auch bekannt unter Millennium Development Goals, zu deutsch: Millenniums Ziele). Daran anschließend will im Dezember die UN Klimaschutzkonferenz in Paris neue Maßnahmen für den Klimaschutz festlegen, die essentiell im Kampf gegen den Klimawandel sein werden. Wir von Global Citizen werden beide Ereignisse im Auge behalten und sicher gehen, dass wir sowohl davor, dabei und danach die weltweite Aufmerksamkeit auf den Umweltschutz legen, so dass die Treffen nicht nur heiße Luft produzieren, sondern dort verbindliche Ergebnisse zustande kommen.

MÜLLENTSORGUNG: Diese Frau produzierte in 2 Jahren weniger Müll als andere an einem Tag

in Müllentsorgung in
echte-politik-de-frau-ohne-muell

Diese Frau produzierte in 2 Jahren weniger Müll als andere an einem Tag

Ein Beitrag von Christina Nuñez|

Vor dieser Frau kann man sich einfach nur verneigen: Lauren Singer. Auf ihrem Blog ‚Trash is for Tossers‚ erzählt sie von ihrem ‚müllfreien‘ Leben in New York. Und mit ‚müllfrei‘ ist wirklich müllFREI gemeint.   

Vor gut 3 Jahren hat Lauren ihren Blog ins Leben gerufen. Denn nach ihrem Natur- und Umweltschutz-Studium an der New York University dachte sie sich: statt immer davon zu sprechen, die Umwelt zu lieben, sollte man diese Liebe auch leben und die Umwelt aktiv schützen.

Gesagt, getan. Das ist zum Beispiel der Müll, den Lauren innerhalb von 2 Jahren produziert hat (mit ein paar kleineren Ausnahmen, die wir definitiv unterstützen):

Selbst ein kurzer Blick auf ihren Blog ist bereits mega inspirierend. Und man merkt schnell: Laurens Lifestyle macht ihr wirklich richtig Spaß! Wie würde die Welt nur aussehen, wenn jeder diese Art zu leben übernehmen würde?

Laurens Engagement, Kreativität und Durchhaltevermögen ist wirklich bewundernswert. Und zugegeben, bei ihr sieht es so einfach aus. Ob es jedem so leicht fallen würde, seinen Lifestyle radikal umzustellen? Lauren ist auf jeden Fall ein tolles Vorbild. Und einige Tipps kann man auf jeden Fall locker in seinen eigenen Alltag einbauen.

  1. Garnicht so schwer: eigene Pflege- und Haushaltsprodukte herstellen, um unnötige Verpackungen zu vermeiden (z.B. Zahnpasta, Deo oder Abflussreiniger)
  2. Nachhaltige, plastikfreie Produkte wie Bambus-Zahnbürsten oder Küchenbretter aus Holz
  3. Eigenen Beutel mit zum Wochenmarkt (und überall anders) mitnehmen
  4. Statt Tupperware zur Aufbewahrung im Kühlschrank bieten sich Glasbehälter, wiederverwendbare Stofftücher oder Töpfe an
  5. Kreativität gewinnt! Statt neues Geschenkpapier zu kaufen, gut erhaltenes Altpapier nutzen 
  6. Einmachgläser sind das A und O. Lauren nutzt sie zum Beispiel für Getreideprodukte und Nüsse. Außerdem kann man in ihnen auch wunderbar Essen oder Getränke transportieren
  7. Einkauf planen und auf Vorrat kaufen! In einigen Supermärkten kann man größere Mengen an Getreideprodukten, Nüssen, Süßigkeiten oder Kaffee auch abwiegen lassen. Einfach eigenen Beutel und Behälter mitbringen und voilà – schon wieder Verpackung gespart

Viele der großartigen Ideen auf Laurens Blog lassen sich wirklich ganz einfach in den Alltag integrieren. Und je mehr Menschen mitmachen desto besser. Denn wir alle, allen voran unsere Städte, ersticken inzwischen in Abfall: durchschnittlich produziert eine Stadt 1,3 Milliarden Tonnen Müll pro Jahr. Und bei dem derzeitigen Wachstum von Städten muss man davon ausgehen, dass bis zum Jahr 2025 jede Stadt sogar 2,2 Milliarden Tonnen Müll produzieren wird – das entspricht einem Anstieg von rund 70 Prozent!

Das es anders geht, beweist Lauren eindrucksvoll. Und mit so vielen unterschiedlichen Möglichkeiten sollte eigentlich jeder in Lage sein, an mindestens einer Stelle in seinem Leben weniger Müll zu produzieren, um Umwelt und Menschheit zu schützen. Klar, jede Umstellung ist auch eine Herausforderung, aber wenn man ehrlich ist – oft steckt reine Faulheit dahinter. Wer also Motivation braucht und auf der Suche nach wertvollen Tipps ist, der sollteLaurens Blog einen Besuch abstatten.

Nach Oben

Powered by themekiller.com anime4online.com animextoon.com apk4phone.com tengag.com moviekillers.com